Spielzeit 2014

Faschingskonzert / mit Friedhelm Brill

Lieder von Willy Schneider: „Schütt‘ die Sorgen in ein Gläschen Wein“


In Kooperation mit dem Museum der Elbinsel Wilhelmsburg

Friedhelm Brill schaut auf eine abwechslungsreiche und vielfältige Sängerkarriere zurück. Inzwischen ist er freiberuflich tätig. Neben zahllosen Konzerten gastiert er auf verschiedenen Bühnen, wobei er dort mit seinen brillanten, humoristischen Akzenten das Publikum im Sturm erobert.

Klavier Herbert Kauschka

Seit 2006 gehört er zum Ensemble des Engelsaals, wo er zur Zeit in seiner Paraderolle als Doolittle in My Fair Lady zu sehen ist.

2. März 2014 / 18.00 Uhr / Eintritt 15 Euro
Im Museum der Elbinsel Wilhelmsburg / Kirchdorfer Straße 163

Just frank. / Jazz Konzert

»Just frank.« wurde 2012 in Amsterdam gegründet. Die Besetzung: Alt-, Tenor-, Baritonsaxophon, Kontrabass und Schlagzeug ist ungewöhnlich.

 

Das Programm besteht hauptsächlich aus Kompositionen der drei Saxophonistinnen, welche durch die unterschiedlichsten Stilistiken geprägt sind.

Die Kombination ergibt einen homogenen, spannenenden Bandsound mit ausdrucksstarken Improvisationen und eingängigen Grooves.
Das Ziel der Band ist ehrliche und authentische Musik – energiegeladen und ohne Schnörkel!

Conni Nicklaus Altsaxophon / Olympia Jensen Tenorsaxophon / Giulia Barba Baritonsaxophon / Gianluca Liberatore Kontrabass  / Kevin van den Elzen Schlagzeug

3. Mai 2014 / 19.30 Uhr / 15 Euro /
In der Kirche St. Raphael / Wehrmannstraße 7

Komische Liebesgedichte

Gelesen von Nina Petri & Christian Maintz

Die Liebe ist der meistbesungene Gegenstand der lyrischen Dichtung; meist geschieht dies in tief ernstem Tonfall. Aber es gibt auch ganz andere Liebesgedichte: komische, erhellende, Lachenmachende! Der Autor und Germanist Christian Maintz hat Liebesverse in einer Anthologie versammelt, die beweist: Die deutschsprachige Poesie ist durchaus keine komikfreie Zone.

Der Band enthält Gedichte von Heinrich Heine, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz, Kurt Tucholsky, u.v.a. Die Filmschauspielerin Nina Petri wird, gemeinsam mit Christian Maintz, aus der Anthologie lesen – hier und da ergänzt durch Anmerkungen des Herausgebers.

31. Mai 2014 / 19.30 Uhr / 15 Euro /
In der Kapelle im igs-Park / Zuweg von der Georg-Wilhelm-Straße